Bree Turner verspricht "Einen Grossen Schritt vorwaerts"

Nach unten

Bree Turner verspricht "Einen Grossen Schritt vorwaerts"

Beitrag von Hyndara am Fr Jan 17, 2014 6:07 pm

Rosalee Calvert ist ein wichtiges Mitglied der Verbrechen bekaempfenden Gruppe um Detective Nick Burkhardt (David Giuntoli) in seiner Aufgabe Portland und die Menschheit vor boesen Wesen zu beschuetzen. Selbst ein Wesen, besser gesagt eine Fuchsbau (Fuchsteufel), hat Rosalee bereits einige Male geholfen, Nick oder eines der anderen Mitglieder des Inneren Zirkels das Leben zu retten mit ihrem profunden Wissen ueber Traenke, aber auch der Geschichte der Wesen, Royals und Grimm. Schauspielerin Bree Turner haucht der geheimnisvollen Rosalee Leben ein, und brachte ein romantisches Element in die Serie dank ihrer hervorragenden Onscreen-Chemie mit Monroe (Silas Weir Mitchell). Aber diese Folge brachte nicht nur Licht an einige der dunklen Geheimnisse um Rosalee, nein, sie baut auch ein neues Hindernis fuer die Beziehung des Paares.

Hero complex Leser koennen nun exklusiv ein Video der heutigen Folge ansehen (USonly, gemeint ist die Dinner-Szene im hause Calvert), Wir haben auch mit Turner selbst einige Worte wechseln koennen, um eine bessere Einsicht in ihren Charakter Rosalee zu erlangen.

HC: Was sind die Charakteristika eines Fuchsbaus (Fuchsteufels)?

BT: Es sind fuchsaehnliche Kreaturen. Also versuche ich mich in die Rolle ein bisschen wie ein Fuchs hineinzudenken. Fuechse lieben ein bequemes Versteck. Rosalee mag es, von Menschen, denen sie vollkommen vertraut, umgeben zu sein, manchmal aber neigt sie auch zur Einzelgaengerei. Fuechse stehen nicht an der Spitze der Nahrungskette. Also sage ich mir in der Rolle jedesmal, wenn wir morphen muessen, dass ich kein Blutbad (Blutbaderin) bin. Rosalee ist kein Wolf. Woelfe wollen toeten und dominieren, ,und Rosalee ist hart, rauflustig und tapfer, aber sie sucht die Konfrontation nicht. Fuechse sind Beute fuer Woelfe. Und ich finde es interessant, Rosalee mit diesen Charakteristika zu versehen. Sprichwoerter wie "schlau oder gerissen wie ein Fuchs", dass ist es, was man im HInterkopf haben sollte, wenn Rosalee auftuacht mit ihrer vagen Vergangenheit.

HC: Was uns zum Treffen mit Rosalees Familie fuehrt, in dem auch Monroe Rosalees Familie kennenlernt. Wieviel Zeit hattet ihr, euch auf dieses Treffen vorzubereiten?

BT: Grimm ist immer eine Feuerprobe. Am besten nach dem Motto zu beschreiben: Augen zu und durch! Wir bekamen unsere Skripte zirka eine Woche vor Drehbeginn. Und kurz vorher eine kleine Warnung, in welche Richtung es moeglicherweise gehen wuerde. Die Produzenten sagten uns, uns erwarte ein starker drei Folgen uebergreifender Storyarc, in dem Monroe und Rosalee ihre Eltern treffen und es moegliche Konflikte, aber auch die Moeglichkeit,gaebe die Beziehung auf die naechste Stufe zu bringen. Um ehrlich zu sein, die Showrunner teasten schon eine Weile, in diese Richtung gehen zu wollen.

HC: In was warst du mehr bewandert vor deinem Einstieg in die Serie: die orginalen Grimmschen Maerchen oder die populaeren Disney Versionen?

BT: Um den Kreis zu schliessen: Als Kind schenkte mir meine Grossmuter die originalen Grimmschen Maerchen als Hardcover als ich 8 oder 10 Jahre alt war. Ich erinnere mich, ich war eine Leseratte und habe wirklich Buecher verschlungen. Ich mochte die Grimm Geschichten, auch wenn sie ein wenig brutal waren. Es fuehlte sich an als wuerde ich etwas lesen, was nicht fuer mein Alter bestimmt war. Ich erkenne die Dunkelheit hinter den doch leichten Kindergeschichten, die Disney aus den po;ulaeren Maerchen gemacht hat. Die orginalen Maerchen zu lesen ist etwas anderes, sie sind viel dunkler und brutaler mit all den Kindesentfuehrungen und dem Kannibalismus und dem ganzen Tod. Sie sind nicht wirklich fuer Kinder geeignet. Aber ich fuehle mich noch immer mit diesen Geschichten verbunden, jetzt dank Grimm vielleicht sogar ein wenig mehr.

HC: Bringt dir dein Hintergrund als professionelle Taenzerin etwas in der Rolle der Rosalee?

BT: Ganz bestimmt. Mein Tanz Hintergrund spielt eine Rolle dabei, wie ich verschiedene Charaktere spiele. Bei Rosalee sind viele Bewegungen, die Serie selbst geht sehr an die Substanz mit all den Action-Szenen. Wir spielen Charaktere, die sich in Tiere verwandeln und es wird gezeigt, wie wir unser Dasein in der Serie fristen, und wir muessen all das in unser Spiel mit einbringen. Ich tue das mit Hilfe meiner Tanzausbildung. Koerperlichkeit und Bewegungen, ja selbst das Morphen, das muss alles sehr kontrolliert ablaufen. Du musst dir vollkommen bewusst sein, was du da tust. Ich fuehle mich wohl in meiner Rolle, und fuer die Action-Szenen haben wir groesstenteils ein hervorragendes Stunt-Team. Natuerlich muessen wir leichte Dinge selbst machen.

HC: Die Sprache von "Grimm". War das leicht zu lernen fuer dich?

BT: Ja klar, das Grimmisch!. Wir haben einen Sprach-Trainer, und sie schickt uns Unterlagen fuer jede Episode. Sie hat Leute, die sprechen Franzoesisch, Deutsch, Italienisch oder Russisch, je nachdem, womit wir in der jeweiligen Ep[isode zu tun haben. Wir lernen das, keine Frage. Aber unsere eigentliche Eminenz ist Silas. Er interessiert sich fuer Sprachen und Dialekte und lernt Deutsch und Italienisch. Und er hat ein gutes Ohr fuer Sprachen. Ich gehe also meist mit dem, was er mir sagt.

HC: Vor der heutigen Folge, hast du dir da viele Gedanken ueber Rosalees Vergangenheit gemacht? Und was wird die Zuschauer erwarten?

BT: Ich glaube, die Fans werden verstehen und begreifen, was da passiert ist vor Rosalees Auftauchen in Staffel 1 (nebenbei, es wird erwaehnt), warum sie nach Seattle gegangen ist, warum sie fuer sieben Jahre verschwand, ihre Schwierigkeiten als Drogenabhaengige, ihr Vater, ihr Bruder, deren Verbindung zum Wesen-Council. Rosalee hat eine an der Politik zerschellte Familie. Und all das wird zu 100 % geklaert heute, was sehr schoen ist. Bei Grimm werden sehr viele Informationen immer wieder zurueckgehalten, also ist es fuer alle vermutlich eine Erleichterung, dass es zumindest um Rosalee keine Geheimnisse mehr geben wird. Das ganze allerdings ist fuer Rosalee alles andere als einfach, es wird sehr emotional sein, sie ist sehr verletzbar, ja zerbrechlich, und hat sich bereits alles im Kopf ausgemalt, was da auf sie zukommt. Ich denke, die Fans werden verstehen, was in ihr vorgeht und warum sie ein so grosses Geheimnis aus ihrem Leben vor ihrer Rueckkehr nach Portland gemacht hat. Es ist auch eine Herausforderung fuer ihre Beziehung zu Monroe. Er hat naemlich keine Ahnung, was ihm da um die Ohren gehauen werden, mit welchen Informationen er dann zu kaempfen haben wird. Kann er damit umgehen? Wird er die naechste Stufe in ihrer Beziehung mit diesem Wissen im Hinterkopf immer noch in Angriff nehmen wollen? Ich muess gestehen, das ganze war schwer zu drehen fuer mich. wir drehten den ganzen Tag, und am Ende war ich vollkommen erschoepft. Und man weiss schliesslich nie - ich meine, man selbst denkt, dasss es gut ist. Aber was werden die Zuschauer denken? Werden sie ebenfalls begreifen, was da vorgeht? Werden sie es moegen oder hassen? Ich denke, es ist ein guter Schritt in die richtige Richtung, ich denke, es ist ein toller Storyarc.

Hero complex

avatar
Hyndara
Admin

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 14.05.13
Alter : 46
Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen http://germangrimmster.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten