6 brennende Fragen

Nach unten

6 brennende Fragen

Beitrag von Hyndara am Sa März 15, 2014 8:26 am

In der gestrigen Folge "Once we were Gods" wurde die Handlung um Reggie Lee's Sgt. Drew Wu fortgesetzt. Wir erinnern uns, letzte Woche machte Wu die traumatisierende Erfahrung, ein Wesen nicht nur zu sehen, sondern von ihm angegriffen zu werden. Noch dazu von einem der schlimmsten Wesen, die bisher in der Serie ueberhaupt vorkamen: dem Aswang. Es gab ebenfalls eine gewaltige Entwicklung um Adalind (Claire Coffee) und ihr Royal-Baby. Und nicht zuletzt gab es noch den Fall der Woche, in dem es natuerlich wieder um Wesen und Geschichte ging.

nicht so stark wie die letzwoechentliche Folge, blieb "Once we were Gods" doch solide in der ERzaehlweise und Handlung. Vor allem Reggie Lee ist wieder einmal hervorzuheben, der erneut eine atemberaubende Performance ablieferte. Eine hervorragende Darstellung auch von Anne Dudek (House), die eine sehr engagierte Aegyptologin mimte. Und natuerlich wieder erwaehnenswert sind einige der unvergesslichen Zeilen von beiden, Reggie Lee's Wu und Silas Weir MItchells MOnroe.

Allerdings laesst die Folge einige Fragen offen:

1. Gibt es eigentlich irgendeinen Mordfall in Portland, in dem keine Wesen involviert wind? Jede Woche werden Nick (David Giuntoli) und Hank (Russell Hornsby) zu einem Mordfall gerufen, bei dem entweder Opfer oder Taeter sich als Wesen herausstellt, manchmal sogar beides. Jede Woche gibt es eine diskrete Unterredung mit Captain Renard (Sasha Roiz) ueber den Fall, und am Ende darf Nick den Boesewicht verpruegeln und dann festnehmen - oder gar toeten. Manchmal verschwinden die Boesewichter auch schlicht und ergreifend. Wundert sich eigentlich niemand darueber, dass so viele Faelle von Nick und Hank ins Leere laufen?

2. Sollte Wu aufgeklaert werden darueber, was er sah? Diese Diskussion wurde diese Woche fortgesetzt, und wieder war es Hank, der fuer Wu eintrat. Wu selbst war immer noch in der Geschlossenen phychiatrischen Abteilung einer Klinik. Kurioserweise stimmt niemand Hank zu. Am Ende der Folge sahen wir dann, wie Wu das Krankenhaus verliess mit Nick und Hank, die ihn abholten. Er sagte beiden, er glaube nicht laenger daran, dass das, was er sah, real war. Ob darueber wirklich schon das letzte Wort gesprochen wurde?

3. Wie viele historische Persoenlichkeiten werden sich noch als Wesen herausstellen? Ich habe noch immer Schwierigkeiten zu verarbeiten, dass, laut Staffel 1, Hitler ein Wesen war. In "Once we were Gods" hoeren wir nun, dass die altaegyptischen Goetter allesamt Wesen gewesen seien. Wir sehen ja auch die mumifizierte Leiche von Anubis, halb Mensch, halb Hund, im Sarkuphag, konserviert in voller Woge. Der Fall der Woche drehte sich um zwei andere Wesen, die der Gemeinschaft Beati Paoli angehoerten. Eine Gemeinschaft, die mit allen Mitteln Wesen-Artefakte aus Museen und Sammlungen holt, um das Geheimnis weiter zu hueten. In diesem Falle wollten die beiden die Mumie stehlen. Einer der beiden wurde von einem Wachmann getoetet, der andere versuchte dann erneut, diesmal mit Gewalt mit einer Geisel, die Mumie zu stehlen. Irgendwelche Hinweise, welche historische Persoenlichkeit sich als naechstes als Wesen outen wird? Aus wen wuerdet ihr setzen?

4. Was stimmt nicht mit Adalinds Baby? Dieses kleine Maedchen hat das Potenzial, um ein weirklich gruseliges Kind zu sein. Dieses Mal sah Meisner das Baby irgendwo im Wald allein. Als er dann zurueckkehrt zure Huette, findet er dort Adalind mit dem Baby. Dann gibt es einen kurzen Flashback zu den "doppelten Herzschlaegen", die Adalinds Gynaekologin in Wien festgestellt hatte. Adalind hat keine Zwillinge bekommen, aber ... was dann? Kann das Baby sich selbst klonen? Oder sich irgendwie teleportieren?

5. Was geht da vor zwischen Adalind und Meisner? Sie ist dankbar, dass er ihr und dem Baby hilft. Sie fragt ihn, ob es da jemandem in seinem Leben geben wuerde. Da gibt es niemanden, antwortet er ihr. Seine Freundin wurde von den Royals getoetet, wofuer er Rache will. Mh. Am Ende gibt es ein wirkliches Maerchen-Ende, als Meisner, Adalind und das Baby aus der Huette fliehen muessen, kurz bevor der boese Viktor (Alexis Denisof) mit seinen Schergen sie aufspueren kann. Viktor pafft eine Pfeife, waehrend seien Hundjaeger die Witterung aufnehmen.

6. Wer hat den besseren Text, Wu oder Monroe? Obwohl er mit dem mentalen Nachbeben seines Zusammenstosses mit dem Aswang zu kaempfen hatte, konnte Wu wieder einige wunderbar gesetzte Zeilen abliefern. Als Nick und Hank ihn besuchen, begruesst er sie mit den Worten: "Willkommen im Club Med." Als Hank ihn nach der Qualitaet des Essens fragt, antwortet Wu: "Bemerkenswert, auf so viele Arten ..." Als Nick dann den obligatorischen Anruf zum Tatort erhaelt, kommentiert Wu: "Gott! Ich vermisse den Klang von Mord am Morgen!"

Monroe hatte leider nicht so viele Moeglichkeiten zu glaenzen. Aber er hatte einen guten Moment waehrend des gemeinsamen Essens, als man Wu's missliche Lage diskutierte. Als Hank ueber sein "erstes Monster" sprach, merkte Monroe an: "Hank, wir sind beide hier!"

OregonLive
avatar
Hyndara
Admin

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 14.05.13
Alter : 47
Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen http://germangrimmster.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten